Natursauerteig

Natursauerteig - das besondere Backtriebmittel

 

Was ist Natursauerteig?

 

Natursauerteig ist ein natürliches Backtriebmittel.

Brot ist gesund:
Dabei muss es nicht unbedingt Vollkornbrot sein. Auch Vollwertmehl liefert ein gutes Brot. Einen wichtigen Anteil am Gesundheitswert des Brotes hat nämlich - neben den Inhaltsstoffen des Korns - das Backtriebmittel. Es gibt chemische Backtriebmittel und Natürliche. Sauerteig gehört zu den Natürlichen und ist gesundheitlich den chemischen weit überlegen.

Natursauerteig wie wir ihn als handwerklicher Bäcker verarbeiten, verbessert nicht nur den Geschmack und die Haltbarkeit des Brotes. Er liefert ganz "nebenbei" noch wichtige Enzyme und Fermente, die sich während des Gärens bilden. Sauerteig sorgt auch dafür, dass die Mineralien des Korns für den menschlichen Körper verfügbar werden. Wie funktioniert das?

In den äußeren Teilen des Korns ist Phytinsäure enthalten. Diese hat die Aufgabe das Korn zu schützen. Gleichzeitig bindet sie aber auch einen großen Teil der Mineralstoffe. Trotz der hohen Temperaturen beim Backen wird die Phytinsäure aber nicht abgebaut. Und hier kommt der Natursauerteig ins Spiel. Die Milchsäurebakterien im Sauerteig sind in der Lage, die Mineralstoffe aus dem Korns zu lösen und sie so für den Menschen bei der Verdauung voll verfügbar zu machen.

 

Kurz gesagt: Der Natursauerteig holt die Mineralien aus dem Korn.

 

Industrielle Großbackbetriebe nehmen sich für Natursauerteig leider nicht mehr die Zeit. Stattdessen verwenden sie chemische Backmittel. Deshalb ist unser Natursauerteigbrot, das wir als handwerklicher Bäcker noch nach guter alter Art backen, besonders nahrhaft und gesund.

 

Genug der Theorie. Schauen Sie sich hier unsere Natursauerteig-Spezialitäten an.